„HitzeFrei – Klimaprofis im Verbund“

Mehr Infos
Titelbild Mehr erfahren

KLIMAPROFI FÜR DEN MITTELSTAND

Jetzt zur Abschlussveranstaltung „HitzeFrei – Klimaprofis im Verbund“ anmelden!

8.200 Tonnen CO2 will das Projekt "Klimaprofi für den Mittelstand" einsparen. Dafür unterstützt das aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanzierte Pilotvorhaben Apotheken, Friseure, Bäcker, Fleischer und Autowerkstätten bei klimaschonenden Maßnahmen. 

19.11.2019 Kreislaufwirtschaft 4.0 – 22. Netzwerkkonferenz Ressourceneffizienz (NeRess) in Berlin
Das Netzwerk Ressourceneffizienz (NeRess) des Bundesumweltministeriums (BMU) lud am 18. November zu einem Fachkongress mit dem Themenschwerpunkt „Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft“ ins dbb FORUM Berlin ein. Im Fokus der Veranstaltung: Umsetzungsbeispiele einer verlängerten Nutzung und Kreislaufführung von Rohstoffen. DER MITTELSTANDSVERBUND beteiligt sich seit Jahren aktiv an der Debatte, um Lösungsansätze für einen effektiven und effizienten Umgang mit Ressourcen zu entwickeln. In diesem Kontext wird auch der „Initiativkreis Plastik“ des MITTELSTANDSVERBUNDES im Frühjahr 2020 zum dritten Mal in Berlin stattfinden.
28.10.2019 Last Call: Jetzt noch anmelden zu „HitzeFrei – Klimaprofis im Verbund“
Nachhaltiges Handeln wird für den kooperierenden Mittelstand immer wichtiger. Das hat auch DER MITTELSTANDSVERBUND erkannt und bringt am 12. November Experten und Unternehmen im Bundesumweltministerium zusammen, um zu zeigen: Klimaschutz ist nicht nur eine Frage der Einstellung, sondern birgt auch wirtschaftliche Vorteile für kleine und mittlere Unternehmen. Jetzt anmelden zu "HitzeFrei – Kllimaprofis im Verbund“.
24.09.2019 Empfehlungen des Klimakabinetts – eine große Chance vertan
Die Spitzen der Großen Koalition haben sich nach einem Verhandlungsmarathon am Mittag des 20. September 2019 auf Eckpunkte für ein Maßnahmenpaket zum Klimaschutz geeinigt. Das unmittelbar nach Ende der Verhandlungen tagende Klimakabinett hat die Beschlüsse bestätigt. Das Klimapaket bleibt allerdings deutlich hinter den Erwartungen des MITTELSTANDSVERBUNDES zurück. „Bei der schrittweisen Absenkung der EEG-Umlage handelt es sich“, so Dr. Ludwig Veltmann, Hauptgeschäftsführer des MITTELSTANDSVERBUNDES „um weniger als einen Tropfen auf den heißen Stein.“ Hier fordert DER MITTELSTANDSVERBUND eine Abschaffung dieses Umverteilungsinstrumentariums zu Lasten des Mittelstandes.