KfW-Umweltprogramm 240: Förderung von Elektromobilität

Im Rahmen des KfW-Umweltprogramms 240 werden Maßnahmen gefördert, die zur Verbesserung der Umweltsituation beitragen. Zinsgünstige Darlehen werden für die Förderung von Elektromobilität erteilt.

WER WIRD GEFÖRDERT?

Antragsberechtigt sind Unternehmen, unabhängig von ihrer Unternehmensgröße.

Achtung: Kleine Unternehmen erhalten besonders günstige Konditionen.

WAS WIRD GEFÖRDERT?

Im Rahmen des KfW-Umweltprogramms 240 werden Maßnahmen gefördert, die zur Verbesserung der Umweltsituation beitragen. Zinsgünstige Darlehen für die Förderung von Elektromobilität werden erteilt, wenn:

  • gewerblich genutzte Fahrzeuge mit Elektroantrieb sowie Hybridfahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge, sofern deren CO2-Emissionen 50 g pro Kilometer nicht übersteigen oder deren elektrische Reichweite mindestens 40 km beträgt, angeschafft werden.
  • Ladestationen für Elektrofahrzeuge und Betankungsanlagen für Wasserstoff errichtet werden.

WIE WIRD GEFÖRDERT?

Kredithöhe und Auszahlung

  • Bis zu 10 Mio. Euro pro Vorhaben.
  • Bis zu 100 Prozent der Investitionskosten.
  • 100 Prozent des Kreditbetrags werden ausgezahlt.
  • Abrufbar wahlweise in einer Summe oder in Teilbeträgen.

Der Kredit kann innerhalb von 12 Monaten nach Zusage abgerufen werden. Genaue Laufzeiten und Zinsen sind auf der Webseite der KfW-Bank einsehbar.

Rückzahlung

Während der tilgungsfreien Zeit werden nur Zinsen gezahlt. Der Kredit kann ganz oder teilweise außerplanmäßig getilgt werden, gegen Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung.

Die Rückzahlung erfolgt über die Hausbank.

Seite drucken

Zurück zur Übersicht